Herzlicher Dank an die Freunde und Förderer

Liebe Freunde und Förderer,
im Herbst vergangenen Jahres haben Sie unser musikalisches Trio-Projekt finanziell unterstützt und wir möchte uns nun ganz herzlich für Ihre Hilfe bedanken.
Wir hatten dabei ein Arrangement in Auftrag gegeben, um traditionelle syrische Instrumente und Lieder mit unserem, klassischen Streichtrio zu verbinden.

Aufgeführt werden die Lieder im Rahmen eines Benefizkonzertes für die Joseph Joachim Akademie am 30.9.2018 im kleinen Sendesaal des Landesfunkhauses Hannover.
Eine erste Uraufführung gab es aber schon im März dieses Jahres im Finale des Deutschen Musikwettbewerbes. Hier konnten wir uns vor wenigen Wochen als Finalisten des Wettbewerbs die Aufnahme in die Konzertvermittlung BAKJK, ein Stipendium sowie einen Sonderpreis der Marie-Luise Imbusch Stiftung zu Lübeck erspielen und freuen uns sehr auf viele kommende Konzerte.
Das frisch arrangierte Werk syrischer Musik hatten wir in unser Programmkonzept für diese letzte Runde eingewoben und sind überglücklich darüber, dass wir es in diesem besonderen Rahmen aufführen durften. Unsere beiden syrischen Freunde Abed und Hadi waren extra dafür angereist. Sie sind beide studierte Musiker aus Syrien, die in Folge des dortigen Krieges fliehen mussten.

In der Musik haben wir eine gemeinsame Sprache gefunden, in der wir alle uns zu Hause fühlen und sind unglaublich dankbar dafür, die beiden kennengelernt zu haben und mit ihnen musizieren zu dürfen. Natürlich gibt es riesige Unterschiede in der Tradition des musizierens, ob man nach Noten spielt oder große Teile frei improvisiert, ob die Musik einer strengen Kompositionslehre folgt oder in der Besetzung, der Länge und der Tonart recht frei gestaltbar ist und vieles mehr. Hadi und Abed haben uns mit viel Geduld und stetigem Lachen in ihre Musikwelt eingeführt und uns neben den Proben auch in die kulinarischen Genüsse ihrer Heimat, oder ihrer Geschichte Einblick gegeben.
Wir freuen uns sehr darüber, noch weitere Konzerte mit den beiden gestalten zu können und die musikalische Auseinandersetzung weiter zu vertiefen.


In diesem Sinne möchten wir uns bei Ihnen ganz herzlich dafür bedanken, dass Sie uns mit Ihrer Hilfe den Start in dieses Projekt und diesen kulturellen, musikalischen Austausch ermöglicht haben und Sie bei dieser Gelegenheit natürlich sehr gerne zu unserem Konzert am 30.9.2018 um 11 Uhr in den kleinen Sendesaal einladen.
Zusätzlich zu den traditionellen syrischen Liedern werden wir Werke von Jean Cras, Hans Krása und B.A.Zimmermann spielen. Drei Werke die auch in engem Bezug zu großen Kriegen stehen, dabei aber eine ebenso lyrische wir dramatische Kraft haben und viel zu selten gespielt werden.
Wir würden uns freuen Sie zu sehen und verabschieden uns mit großem Dank,

Ihr Trio d’Iroise