2. Treffen Meet  & Greet im großen Sendesaal des NDR

Die Freunde und Förderer der NDR Radiophilharmonie trafen sich am 17. April 2018 zum 2. Mal zu einem „Stelldichein“ im NDR. Alle Mitglieder des Vereins und deren angemeldeten Freunde waren eingeladen, eine Probe von Anton Bruckners Sinfonie Nr. 4 Es-Dur – auch die „Romantische“ genannt – einmal live mitzuerleben. Andrew Manze begrüßte die ca. 100 Interessierten und die Orchestermitglieder … und dann ging es auch schon an die Probenarbeit.

Die Freunde der NDR Radiophilharmonie lauschten aufmerksam der Probenarbeit zu Bruckners Sinfonie Nr. 4. (Foto: inarebma)

Die Zuhörer sollten die Feinarbeit oder den letzten Schliff der Interpretation durch die Anweisungen des Dirigenten in einzelnen Passagen und in den Übergängen miterleben. Weder Andrew Manze noch die Musiker ließen sich vom anwesenden Publikum ablenken, es wurde gearbeitet, wie bei jeder anderen Probe auch. Andrew Manze richtete seine volle Aufmerksamkeit auf die Interpretation, ließ unterschiedliche Passagen an- und durchspielen und gab den verschiedenen Instrumentengruppen seine musikalischen Hinweise. Nicht allem konnte man, mangels einer ausreichenden Verstärkung, bis ins Detail folgen – alle Zuhörer erhielten dennoch einen guten Einblick über das Gesehen in einer Probe.

Joachim Werren begrüßt die Gäste, die Akademisten der Joseph Joachim Akademie und die Musiker sowie das Publikum und stellte die Freundeskreis CD vor. Diese wird exklusiv für Mitglieder des Vereins einmal jährlich in begrenzter Stückzahl aufgelegt. (Foto: inarebma)

Geselliges Beisammensein

Eine beherzte und freundliche Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Herrn Joachim Werren leitete über zum 2. Teil der Veranstaltung, dem Kennenlernen der Musiker und Mitglieder untereinander. Die sechs Akademisten der Joseph-Joachim-Akademie, welche durch verschiedene Maßnahmen durch den Freundeskreis der NDR Radiophilharmonie gefördert werden, bedankten sich mit einem musikalischem Auftakt dafür.

Anerkennender Applaus für die Akademisten der Joseph-Joachim Akademie. (Foto: Schulze)

Bei herrlichem Wetter und geöffneter Tür zum Innenhof fand die musikalische Darbietung bei allen Zuhörern großen Anklang. Die ersten Orchestermitglieder mischten sich bereits unter die Besucher und das zwanglose „Meet & Greet“ bei Sekt, Wein und Knabbereien konnte beginnen.

Kerstin Ingwersen (links) und Heike Malz (rechts) – Foto: Herr Schulze

Auch der Orchestervorstand Heike Malz begrüßte die Gäste. Die Oboistin Kerstin Ingwersen stellte im Anschluß in einer sehr netten Rede die neue Kammermusik-Reihe „BLAUE STUNDE“ vor, die die NDR Musiker – in Kooperation mit dem Sprengel Museum – ab der nächsten Saison ins Leben gerufen haben. Besonderer Dank auch hier an die Freunde und Förderer der NDR Radiophilharmonie, die dieses Konzept unterstützen.

Joachim Werren und Andrew Manze verkünden den Namen der Gewinnerin für das Hauskonzert. Der 1. Vorsitzende umrahmt von der glücklichen Gewinnerin und den beiden neuen Vereinsmitgliedern Frau Baumhöver-Wegener (links) und Frau Daum (rechts) – Foto: Herr Schulze, inarebma

Ein Höhepunkt des Abends

Ein Höhepunkt des Abends war die Verlosung des Hauskonzertes, welches einmal jährlich unter den Mitgliedern des Freundeskreises verlost wird. Letzte Chance sich noch in die Losbox zu bringen war an diesem Abend. Das klang für zwei Besucher so verlockend, dass sie sich spontan entschlossen noch am gleichen Abend Mitglied des Vereins ‚Freunde und Förderer der NDR Radiophilharmonie‘ zu werden.

Das Los wurde durch Andrew Manze gezogen, die glückliche Gewinnerin für das Hauskonzert 2018 heißt Frau Heide Beußer-Böhme, die sich sehr freute. Der Zufall will es, dass viele Menschen Zuhörer dieses Hauskonzertes werden können, denn Frau Beußer-Böhme wohnt in einer Hausgemeinschaft, die sich in einem ehemaligen Schulgebäude befindet. Das Konzert wird voraussichtlich im Innenhof – ehemals Schulhof – stattfinden und somit viele interessierte Zuhörer fassen können. Wir werden berichten. Gratulation!

Das neue Mitglied Frau Daum (links), die glückliche Gewinnerin des Hauskonzerts Frau Beußer-Böhme (rechts) sowie Freunde und Förderer im Kontakt mit dem Orchestermitgliedern. (Foto: inarebma, Herr Schulze)

Die Mitglieder und Gäste kamen mit den Musikern schnell zueinander, intensive und auch heitere Gespräche fanden in verschiedenen Gruppen in wechselnden Besetzungen statt.

Eine interessante Probe, musikalische Einlagen, anregende Gespräche zwischen den Gästen und den Musikern und die besondere Verlosung waren bei diesem 2. Meet & Greet ein schöner Mix, für den der Freundeskreis der NDR Radiophilharmonie steht – ein sehr abwechslungsreicher und kurzweiliger Abend. Besten Dank.