Jedes Konzert ist etwas Besonderes. Am 15.06.2019 habe ich die Einladung genutzt, der NDR Radiophilharmonie nach Hamburg zu folgen und so auch mein erstes Konzert in der Elbphilharmonie zu erleben. Das Konzert lief in der Reihe „Konzerte für Hamburg“.

Ein Musikerlebnis der besonderen Art wurde 35 Freunden der NDR-Radiophilharmonie am Dienstagabend, dem 30.04., geboten. Organisiert von Christoph Renz, hatte Frau Pätzold die Räume ihrer wunderschönen Altbauwohnung in der List zur Verfügung gestellt, um uns den „hautnahen“ Kontakt mit Mitgliedern des Ensembles Oktoplus zu ermöglichen und bei Wein und Gebäck an einem überaus intensiven Musikerlebnis teilzuhaben.

Der Freundes- und Förderkreis der Radiophilharmonie rief  – und bereitete einem Kreis von mehr als 20 Mitgliedern ein unvergessliches Wochenende
Anfang Februar erreichte uns eine Einladung des Freundeskreises, die NDR Radiophilharmonie zu einem Konzert in Wismar zu begleiten, einem Konzert, das es in sich hatte: in Hannover war es nicht zu hören, der Aufführungsort – die Georgenkirche in Wismar – war ein sehr besonderer Konzertsaal, und das Programm reihte Highlight an Highlight.

Über „Höranker“ und „Ohrenöffner“ nicht nur bei Jugendlichen – Angehende Musiklehrkräfte blasen gemeinsam mit der Konzertpädagogin Susanne Grünig zum Lauschangriff auf die 2. Sinfonie von Jean Sibelius

45 Minuten sinfonische Musik… das kann man Schülerinnen und Schülern ab der 6. Klasse wohl kaum zumuten. Sibelius 2. Sinfonie ist so umfangreich, so schwierig zugänglich, bis man das erlösende Finale erreicht auch zum Teil ganz schön schwermütig – ein echter Brocken! Singen Sie doch bitte einmal spontan ein Thema oder ein Motiv aus den vier Sätzen an. Geht nicht? Geht doch! Und zwar im Rahmen der NDR-Spurensuche gemeinsam mit der Konzertpädagogin Susanne Grünig und einer intensiven, handlungsorientierten, unterhaltsamen und liebevoll gestalteten Einführung in diese eindrucksvolle finnische Musik.

Wir waren dabei, wir sind dabei… ein Abend für uns, mit uns – die Freunde und Förderer der NDR Radiophilharmonie!

Unser Treffen wurde eröffnet mit einer einstündigen Probe der 1. Symphonie von Brahms. Es ist immer wieder ein besonderes Erlebnis, der Arbeit von Herrn Manze mit diesem großartigen Orchester beiwohnen zu dürfen: Da wird präzise und kompromisslos an der Interpretation gefeilt – aus einem piano wird das vom Chefdirigenten geforderte pianissimo und schon klingt Brahms ganz anders!

Der Vorstand der „Freunde und Förderer der NDR Radiophilharmonie e. V.“ lädt die Mitglieder und weitere Interessierte zu einem Meet & Greet am 18. Februar 2019 in das NDR Funkhaus ein. Nach der Orchesterprobe mit Andrew Manze mit Brahms 1. Sinfonie soll der Abend gemütlich im Austausch mit Orchestermitgliedern ausklingen.

… sitzen mitunter Oboistinnen an ihrem „Rohrbautisch“ und bauen Rohre für die nächsten Proben und Konzerte…
Die Freunde der NDR Radiophilharmonie erhalten Einblicke in die handwerkliche Arbeit von Kerstin Ingwersen und Mirjam Budday.

Am 21. November 2018 ist ein Artikel über Andrew Manze im Online-Magazin „VAN“ erschienen, der lange vorbereitet wurde und den Chefdirigenten der NDR Radiophilharmonie porträtiert. In der Ankündigung heißt es: „Hartmut Welscher hat in Hannover Andrew Manze besucht und eine der derzeit aufregendsten Orchester-Dirigent-Beziehungen erlebt.“

Die Mitglieder der Freunde und Förderer der NDR Radiophilharmonie e. V. unterstützen nicht nur die Musikerinnen und Musiker bei ihrer Arbeit und tragen damit maßgeblich zum Kulturleben in Hannover bei, sondern kommen dem Klangkörper näher als andere Musikliebhaber. Neben den regelmäßigen Besuchen bei Proben und Generalproben sind die „Hörerlebnisplätze“ eine Musik- und Klangerfahrung der besonders intensiven Art.

Die Angebote für die Mitglieder der „Freunde und Förderer“ in der Konzertsaison 2018/2019 der NDR Radiophilharmonie stehen fest. Zahlreiche Möglichkeiten bieten sich, bei Arbeitsproben des Orchesters teilzunehmen, verschiedenen Dirigenten aus nächster Nähe bei der Arbeit zuzuschauen. Auch der Besuch ausgewählter Generalproben ist für die Freunde der Radiophilharmonie möglich.