… sitzen mitunter Oboistinnen an ihrem „Rohrbautisch“ und bauen Rohre für die nächsten Proben und Konzerte…
Die Freunde der NDR Radiophilharmonie erhalten Einblicke in die handwerkliche Arbeit von Kerstin Ingwersen und Mirjam Budday.

Am 21. November 2018 ist ein Artikel über Andrew Manze im Online-Magazin „VAN“ erschienen, der lange vorbereitet wurde und den Chefdirigenten der NDR Radiophilharmonie porträtiert. In der Ankündigung heißt es: „Hartmut Welscher hat in Hannover Andrew Manze besucht und eine der derzeit aufregendsten Orchester-Dirigent-Beziehungen erlebt.“

Die Mitglieder der Freunde und Förderer der NDR Radiophilharmonie e. V. unterstützen nicht nur die Musikerinnen und Musiker bei ihrer Arbeit und tragen damit maßgeblich zum Kulturleben in Hannover bei, sondern kommen dem Klangkörper näher als andere Musikliebhaber. Neben den regelmäßigen Besuchen bei Proben und Generalproben sind die „Hörerlebnisplätze“ eine Musik- und Klangerfahrung der besonders intensiven Art.

Die Angebote für die Mitglieder der „Freunde und Förderer“ in der Konzertsaison 2018/2019 der NDR Radiophilharmonie stehen fest. Zahlreiche Möglichkeiten bieten sich, bei Arbeitsproben des Orchesters teilzunehmen, verschiedenen Dirigenten aus nächster Nähe bei der Arbeit zuzuschauen. Auch der Besuch ausgewählter Generalproben ist für die Freunde der Radiophilharmonie möglich.

Wieder einmal trafen sich die Freunde und Förderer der NDR Radiophilharmonie zu einem Probenbesuch, diesmal, um ein sehr selten aufgeführtes Werk zu hören: das „War Requiem“ von Benjamin Britten. Dieses ganz besondere Projekt ist nach zweijähriger Vorbereitung in einer Gemeinschaftsproduktion zwischen dem Royal Liverpool Philharmonic Orchestra und der NDR Radiophilharmonie, sechs Chören aus Liverpool und Hannover sowie drei Solisten am 03.11.2018 aufgeführt worden, doch schon zwei Tage zuvor bekamen wir mit dem Probenbesuch sowie anschließendem Beisammensein einen exklusiven Einblick in die musikalische Arbeit.

Andrew Manze ist Gast in der Reihe des „Salonfestivals“. Eingeladen vom Mädchenchor Hannover, wird der Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie am Samstag, 24. November 2018 um 19:30 Uhr in der Christuskirche Hannover über die Kunst des Führens und Motivierens sprechen.

… Ein Bericht über Sprachlosigkeit…
Musik anderer Kulturen zu hören, ist für klassisch ausgebildete westliche Musiker so reizvoll wie rätselhaft.
Für unser Konzert am 30. September 2018 haben wir einige Tage lang als klassisches Streichtrio intensiv mit drei syrischen Musikern zusammengearbeitet um dabei, aus zwei sehr verschiedenen Welten kommend, gemeinsam orientalische Musik zu machen.

Neben den zahlreichen Aktionen des Vereins der „Freunde und Förderer“ möchten wir auf unserer Homepage auch auf außergewöhnliche Projekte der Orchestermitglieder hinweisen, die diese abseits der NDR Radiophilharmonie verwirklichen. Der Cellist Oliver Mascarenhas wird als Solist mit dem neugegründeten Orchester „AOIDE“ unter dem Dirigenten Prof. Gerd Müller-Lorenz das Konzert für Solocello, Blasorchester und Jazzband von Friedrich Gulda aufführen.

Die erste CD des Vereins der „Freunde und Förderer der NDR Radiophilharmonie e. V.“ ist erschienen. Exklusiv für die Mitglieder wurde ein besonderes Projekt des Orchesters als Tonträger produziert. Wir haben uns für die 9. Sinfonie von Ludwig v. Beethoven unter dem Chefdirigenten A. Manze entschieden.

Der Einblick in die Probenarbeit zu Mozarts „Don Giovanni“ war für 40 Mitglieder der „Freunde und Förderer der NDR Radiophilharmonie“ ein ganz besonderes Erlebnis, denn wir konnten direkt das musikalische Herantasten zwischen den Orchestermitgliedern, Andrew Manze und den hervorragenden, international bekannten Gesangssolistinnen und -solisten erleben.